Schutzrichtlinien

Auch wenn unsere Konsultationen, Untersuchungen und Einweisungen wieder aufgenommen werden, nehmen wir weiterhin Coronapatienten auf. Dies erfordert sowohl für uns als auch für Sie einige Anpassungen. Gemeinsam können wir sicher in die „neue Normalität“ aufbrechen. Helfen Sie mit?

 

Um Ihre Sicherheit und die Sicherheit Ihrer Angehörigen sowie die unserer Ärzte und Mitarbeiter zu gewährleisten, haben wir uns zu umfassenden Schutzrichtlinien verpflichtet. Das bedeutet:

 

  • Desinfizieren Sie Ihre Hände, sobald Sie in der Eingangshalle ankommen. Wenn Sie Handschuhe tragen, ziehen Sie diese bitte vorher aus. Möchten Sie bei Ihrer Ankunft im Krankenhaus mehr über unseren Vier-Stufen-Plan erfahren? Lesen Sie hier weiter.
  • Sie erhalten eine chirurgische Mund-Nasen-Schutzmaske mit Bändern, falls Sie noch keine haben, und setzen diese gemäß den Anweisungen auf. Wie dies genau erfolgen muss, können Sie in diesem Video sehen. 
  • Alle halten sich strikt an die Grundsätze der Handhygiene und die Einhaltung eines ausreichenden Abstands während ihres Besuchs oder Krankenhausaufenthalts. 
  • Es gilt eine strenge Patientenbegrenzung im Warteraum. Das Sekretariat oder der Arzt organisiert die Sprechstunden ohne oder mit sehr begrenzten Wartezeiten. Das bedeutet, dass sich maximal 1 Patient pro Arzt im Warteraum befindet. Wir bitten Sie, nur 10 Minuten vor Ihrem Termin ins Krankenhaus zu kommen.
  • Wir sorgen für getrennte (Patienten-)Ströme von Nicht-Covid- und (vermutlichen) Coronapatienten, indem wir Covid-Beratungsblöcke am Ende des Sprechstundentages organisieren.